Das Ziel des Vereins ist die Förderung der Wissenschaft sowie der Bildung durch die Unterstützung und Förderung des Rathgen-Forschungslabors der Staatlichen Museen zu Berlin - Preussischer Kulturbesitz.

Der Förderkreis wurde am 17. September 1998 gegründet.

Die vollständige Satzung des Vereins finden Sie hier.

Mitglieder des Förderkreises können natürliche und juristische Personen werden. Der Förderkreis ist durch Bescheid des Finanzamts für Körperschaften Berlin seit 2006 als gemeinnützig anerkannt; Mitgliedsbeiträge können steuermindernd geltend gemacht werden. Wir freuen uns, wenn Sie - oder Ihre Freunde und Bekannten - eine Mitgliedschaft erwägen. Bitte machen Sie dann Gebrauch von dem Mitgliedsantrag. Der Mitgliedsbeitrag beträgt derzeit 60 €, ermäßigt 30 €. Wir danken Ihnen für Ihr Interesse!

Als Mitglied haben Sie freien Zugang

- zu den Museen der Stiftung Preussischer Kulturbesitz
- zur Bibliothek des Rathgen-Forschungslabors
- zu den Vorträgen des Rathgen- Forschungslabors
- zu den Akademieveranstaltungen der Stiftung (ermäßigt)

Aktivitäten des Förderkreises:

2009: Mit Mitteln des Förderkreises wird ein dreimonatiges Rathgen- Scholarship finanziert. Hierzu fand eine Ausschreibung statt, auf die sich junge Wissenschaftler mit dem Vorschlag für ein Forschungsvorhaben, das im Rathgen-Labor durchgeführt wird, bewerben konnten.

2008: Eine organisatorische Umstrukturierung fÃürt zur Änderung der Verwendung der Gelder des Förderkreises.

2006: Wie bereits im Jahr 2005 hat der Förderkreis auch 2006 ein für das Institut wichtiges Gerät erworben: einen Trinokulartubus mit speziellen Adaptern sowie eine Digitalkamera dazu; diese Geräte digitalisieren und dokumentieren einen wichtigen Teil der Mikroskopie im Rathgen-Forschungslabor.

2005: Aus Mitteln des Förderkreises ist ein Colorspektrometer erworben und dem Rathgen-Forschungslabor zur Verfügung gestellt worden. Das Gerät hat sich bereits praktisch in den Berliner Museen bewährt.