Konservierungswissenschaft im Dialog 2014
Öffentliche Vortragsreihe des Rathgen Forschungslabors


  
Der Förderkreis des Rathgen-Forschungslabors organisiert Vorträge und Fachführungen, seit 2006 in Zusammenarbeit mit dem Rathgen-Forschungslabor als öffentliche Vortragsreihe unter der Generalüberschrift "Konservierungswissenschaft im Dialog"

Die Vorträge finden jeweils am letzten Dienstag eines Monats um 19 Uhr im Vortragssaal des Museums für Vor- und Frühgeschichte statt. (Schloss Charlottenburg, Langhansbau, Spandauer Damm, Eingang Klausener Platz, Bushaltestelle des M 45).

Im Anschluss an den Vortrag gibt es die Möglichkeit, im kleinen Kreis mit dem/der ReferentIn zu diskutieren. Nichtmitglieder sind herzlich willkommen.

28.01.2014 Simon Kunz
Rathgen-Forschungslabor
"Ulltraschalldiagnostik - Der Blick in den Stein"
25.02.2014 Carlos Morales / Stefan Röhrs
Rathgen-Forschungslabor
"Das Vergehen der Farben - Bestimmung der Lichtstabilität im Museum"
25.03.2014 Stefan Simon
Rathgen-Forschungslabor
"Mia san mia oder: Das WYSIWYG-Prinzip im Rathgen-Forschungslabor"
29.04.2014 Detlef G. Ullrich
GWD - Gesellschaft für Wissenstransfer in der Gebäude-Diagnostik mbH
"Aus welcher Zeit stammt dieses Bauwerk? Bauphasenbestimmung mittels Putz- und Mörtelanalysen"
27.05.2014 Heike Stege
Doerner Institut München
"Lochner & Co durchleuchtet - kunsttechnologische Forschung zur spätmittelalterlichen Kölner Tafelmalerei"
24.06.2014 Bettina Lietz und Sven Wallasch (angefragt)
Fachhochschule Potsdam
"Edel- und Steinputze an Putzfassaden des 20. Jh. in Berlin"
 
  Sommerpause im Juli und August
 
30.09.2014 Bénédicte Savoy
Technische Universität Berlin - Institut für Kunstwissenschaft und Historische Urbanistik
"Filmpropaganda für die Berliner Museen: 1934 - 1939"
28.10.2014 Stefan Geismeier (angefragt)
Vorderasiatisches Museum, Staatliche Museen zu Berlin
"zertrümmert-verbrannt-verschüttet: Die Restaurierung einer archäologischen Sammlung aus 27.000 Fragmenten"
25.11.2014 Amélie Nusser
Rathgen-Forschungslabor
"Historische Carbolineumimprägnierungen von Holzskulpturen - Ein Projekt der Deutschen Bundesstiftung Umwelt zu Grundlagen und modellhafter Erprobung konservatorischer Dekontaminierung"