Herzlich Willkommen beim Förderkreis des Rathgen-Forschungslabors e.V.

Das Rathgen-Forschungslabor der Staatlichen Museen zu Berlin ist eine Forschungseinrichtung, die materialübergreifend konservierungswissenschaftliche, kunsttechnologische und archäometrische Untersuchungen an Museumsobjekten durchführt, sowie naturwissenschaftliche Fragestellungen aus der Denkmalpflege und der Erhaltung archäologischer Stätten bearbeitet.

Es wurde am 1. April 1888 als Chemisches Labor der Königlichen Museen zu Berlin gegründet und ist nach dessen erstem Direktor, Friedrich Rathgen, benannt.

Der Förderkreis hat sich zur Aufgabe gestellt, die Arbeit des Rathgen-Forschungslabors in vielfältiger Weise zu unterstützen, unter anderem durch den Erwerb von Gerätschaften, die Förderung von Projekten des wissenschaftlichen Nachwuchses und, beispielsweise in Vorträgen, die Unterrichtung der Öffentlichkeit über die am Rathgen-Forschungslabor gewonnenen Erkenntnisse.



A C H T U N G !!!

Bitte beachten Sie den geänderten Veranstaltungsort für die Vorträge der Reihe "Konservierungs-wissenschaften im Dialog" (siehe: Aktuelles)